Categories Highlight, Travel

Kurzurlaub an die Ostsee im Herbst

Ende Oktober habe ich tatsächlich das erste mal über 500km Autofahrt auf mich genommen. Klingt für den einen wahrscheinlich wenig, für mich ist es aber eine wahnsinnige Langstrecke 😅

Aaaaber ich muss sagen, mit Gabriel und Emilia macht es immer wieder Spaß zu verreisen. Die beiden sind schon überwiegend sehr geduldig und lieb im Auto. Ab und zu mal ein bisschen gelangweilt und nörgeln etwas, müssen pipi. Aber im Großen und ganzen machen die zwei das super.

Haben uns also freitags Morgens auf den Weg an die Ostsee, nach Grömitz, gemacht.

Ich war schon als Kind und Jugendliche öfter mal an der Ostsee, da meine Oma aus Gral Müritz kommt. Ich mag es dort deswegen sehr gern, aber Grömitz kannte ich bisher tatsächlich noch nicht.

Wir wurden von Ostsee – Tourismus dorthin eingeladen und wir haben uns total gefreut, dass wir eine Ferienwohnung gestellt bekommen haben.

Als wir dann (leider nach unfassbaren 10 Stunden Autofahrt, weil Stau!) endlich angekommen sind, hat uns diese auch echt umgehauen! Was für eine wunderschöne Ferienwohnung, ausgestattet vom Feinsten, inklusive Whirlpool Badewanne für uns alle vier, einer riesen Terasse, einer offene Küche mit Wohnzimmer und Essbereich, ein richtig tolles Kinderzimmer samt Spielsachen und ein Elternzimmer 😊

Die Ferienwohnung war direkt an der Promenade gelegen und es waren vielleicht 2 Gehminuten zum Strand.

Ich liiiiebe ja diese Strandkörbe, irgendwie geht richtig mein Herz auf wenn ich das sehe und am Meer ist es sowieso einfach wunderschön. Es war zwar super windig, klar Ende Oktober ist kein Strand Wetter mehr, aber dennoch hat das Meer etwas magisches und beruhigendes.

Wir haben am Abend dann nicht mehr viel gemacht, da ich super geschlaucht von der langen Autofahrt war, also sind wir alle sehr früh ins Bett gegangen.

Am Samstag Morgen haben wir uns dann erstmal ein richtig schönes, ausgiebiges Familienfrühstück gegönnt, das mein Mann als Frühaufsteher vorbereitet hat 😃

Danach sind wir zum Strand gelaufen, haben einen Spaziergang an der Promenade gemacht und sind dann die ganze Seebrücke hochgelaufen, bis wir an der Tauchgondel angekommen sind.

Das war ein echt tolles Erlebnis für die Kinder!
Die Gondel taucht zwar nur 4 Meter in die Tiefe, aber man geht ja auf der Brücke schon ein ganzes Stück aufs mehr raus. An dem Tag war es schon sehr trüb, gesehen hat man nicht allzu viel, aber immerhin Quallen! Und zwar einige 😃
Außerdem haben wir gelernt, dass es tatsächlich Haie in der Ostsee gibt. Natürlich viel kleinere, aber es gibt welche!

Danach haben wir uns gestärkt und haben eine Kleinigkeit gegessen und sind dann gemütlich in den Rasenden Benno, die Bimmelbahn von Grömitz eingestiegen 😃Wir hatten Glück, da wir den ganzen Wagon für uns alleine hatten. Grömitz ist wirklich ein richtig richtig schönes Örtchen. Es gibt so viele nette Restaurants, ein paar Shopping Möglichkeiten und ein tolles Schwimmbad, die Grömitzer Weller. Und wer hatte seinen Badeanzug vergessen? Et moi.

Um 18 Uhr sind wir dann ins Sea Side Restaurant direkt am Strand gegangen und haben richtig lecker zu Abend gegessen.
Um 18:30 konnten wir dann draußen einen Fackelmarsch, mit bunten Laternen und Musik beobachten. Ende Oktober findet nämlich jedes Jahr das Lichtermeer in Grömitz statt. Soo schön! Die Seebrücke wird jeden Abend in unterschiedlichen Farben beleuchtet, es gibt Musik und es wird die längste menschliche Lichterkette gebildet. Der Herbst ist soo schön, aber dann noch mit so zauberhaften Lichterspielen direkt am Meer ist es einfach magisch 😍

Den Abend haben wir dann zu Hause noch gemütlich ausklingen lassen, bevor wir alle ins Bett gegangen sind.

Am Sonntag dann sind wir gleich morgens los in den Grömitzer Zoo. Auch dort waren wir gefühlt die einzigen, weil wir einfach so früh schon unterwegs waren 😃 der Zoo ist richtig schön aufgebaut, weil man so viel in der Natur läuft und es weniger was von Tiergehegen hat.

Nachdem wir alle Tiere gesehen haben und den großen Spielplatz für uns alleine ausgenutzt haben, hat es genau dann, als wir fertig waren, angefangen zu regnen. Perfektes Timing.

Haben uns dann in der Ferienwohnung nochmal ein bisschen entspannt, Tee getrunken, einen Film geschaut und sind gegen Nachmittag nochmal am Strand spazieren gegangen.

Haben natürlich noch Postkarten gekauft, ein MUSS, egal wo wir sind 😃 und ich konnte nicht an einem unglaublich süßen Tee Geschäft vorbei laufen und hab dort einfach wieder 60€ gelassen, aber die Tees haben mich so angelacht! Tee – Madame hieß der kleine, unglaublich süße und liebe eingerichtete Teeladen. Wenn ihr mal dort seid, müsst ihr da rein. Der Tee Grömitzer Strandliebe ist ein Traum.

Danach ging’s dann nur wieder zurück in die Ferienwohnung und wir haben Spiele gespielt und Abendbrot gegessen 😊

Am Montag Morgen ging es dann ins Café Strandglück. Dort konnten wir ein super leckeres Frühstückscafè direkt am Hafen genießen. Wunderschöner Ausblick und richtig gutes Frühstück 😊

Den Rest des Tages haben wir gespielt, entspannt, langsam die Koffer wieder zusammengepackt und die Ferienwohnung aufgeräumt.

Somit war unser kleiner Kurzurlaub an der Ostsee schon vorbei, aber es war wirklich traumhaft schön. Ich kann nur jedem empfehlen sich dieses schöne Örtchen mal anzuschauen.

Der Rückweg war Gottseidank dann auch keine 10 Stunden, sondern mit Pause tatsächlich nur knapp 6 Stunden 😃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*