Categories Family, Travel

Disneyland Paris

Unser zweites Mal Disneyland, diesmal mit Valentin und Larissa 🙂

Es war wieder mal wunderschön, Disneyland ist einfach ein Traum, vor allem für jeden Disney Fan. 

Für Disney ist man einfach NIE zu alt. 

Wir hatten Tickets für beide Parks, ich muss aber sagen uns hätte der Disneyland Park auch gereicht.

Die Walt Disney Studios sind super schön, der Park ist mit den eigentlichen Achterbahnen, also der Park hat mehr Action zu bieten. Die „Findet Nemo“ Achterbahn und die „Ratatouille“ Achterbahn soll auch super sein. Dort riecht man das Essen oder spürt den warmen Ofen, also alles in 4D. Bin selbst noch nicht damit gefahren, aber die soll für die ganze Familie toll sein 🙂 

Jedenfalls war es Anfang Juni leider schon viel zu voll, sodass man wirklich überall MINDESTENS 90 Minuten anstehen muss. Das wollten wir dann auch nicht, da immer einer mit Valentin hätte draußen bleiben müssen und dann mal eben 1,5-2 Stunden in der prallen Sonne zu sitzen, da hatte keiner von uns Lust drauf. 

Selbst für ein einfaches Karussell musste sich ewig angestellt werden 🙈

Wenn man natürlich nur durch den Park spaziert ist das ein teurer Spaß. 

Wo fange ich denn am besten an?

Unser Hotel

Also das Disneyland Hotel ist wirklich toll und WENN man im Disneyland ist, würde ich das empfehlen, auch wenn ich die anderen Hotels nicht kenne. 

Zu den anderen muss man mit einem Bus fahren, die sind schon etwas weiter entfernt, was auf jeden Fall ein „kurzes Ausruhen im Hotel“ ausschließt. Im Disneyland Hotel ist man wirklich nur 20 Meter vom Eingang entfernt. 

Dementsprechend finde ich das mit Kindern besser, da man wie gesagt einfach zwischendurch mal ins Hotel kann. 

Wenn man ohne Kinder dort ist, kann man sicher auch entspannt in ein Hotel etwas abseits einchecken. 

Zudem lege ich euch ans Herz Halbpension zu buchen. Mindestens. 

Wir waren morgens frühstücken und mussten uns direkt bei Ankunft im Hotel beim Consierge das Abendessen reservieren. Am ersten Tag hatten wir Pech, da alles ausgebucht war. Nur um 22 Uhr war noch ein Platz frei. Schon recht spät, aber als wir dann essen waren, haben wir schnell gemerkt, dass es HIER im Disneyland keine Schlafenszeiten für Kinder gibt haha. Hier bleiben alle so lange auf, bis die Augen zufallen. Ganz einfach.

Das Essen war wirklich sehr sehr lecker. 

Zudem hat man nur in diesem Hotel das Privileg, sowohl zum Frühstück als auch zum Abendessen die verschiedenen Charaktere zu sehen. 

Alle kommen immer wieder an die Tische, damit man Fotos machen kann, also wirklich toll. 

Wenn man Charaktere im Park sieht, kann man nämlich gut 2 Stunden für ein Foto anstehen… das ist also gerade für Kinder eine ganz ganz tolle Erfahrung, wenn man einfach Mickey, Minnie, Daisy, Donald, Goofy, Pluto, i-ah, oder Chip und Chap hautnah anfassen, kuscheln und fotografieren kann. Die Charaktere lassen sich alle Zeit und kommen immer wieder an den Tisch. Das ist wirklich richtig toll. 

  

 Essen im Disney Land

Am Sonntag haben wir zudem im Hotel vor dem Restaurant noch Rapunzel und Belle getroffen. So schöne Frauen, die zwei sahen wirklich aus wie gemalt!! 

Wir hatten am Sonntag unser Abendessen schon um 18 Uhr, also hatte uns Frühstück und Abendessen gereicht. 

Am Samstag mussten wir mittags im Park essen gehen, weil das Abendessen wie gesagt erst um 22 Uhr war. 

Wir haben im „Anette‘s Diner“ gegessen. Sehr zu empfehlen. Absolut Stolze Preise, aber sehr lecker. Ein Burger Menü (Burger + Pommes OHNE Getränk) fängt bei 16,99€ an und hört bei irgendwas mit 37€ auf. Eine 0,33 Cola kostet mal eben 6,99€. Nein danke 😅 da haben wir uns lieber für 16€ zwei Flaschen Wasser geteilt, was immernoch Wucher ist. Für Wasser. 

Also definitiv ist alles vor Ort einfach nur teuer. Eine Packung Popcorn: 6€, ein kleines Slush Puppy 4 oder 5€. Bei zwei Kindern geht sowas gut ins Geld. 

Die beiden haben ja kein Bock sich ständig alles zu teilen. 

Ich glaube der größte Schlag hat uns im Hotel getroffen. 

Room Service. Eine Pizza Margherita 36€. Ich glaube das erzähle ich echt JEDEM, weil es so unglaublich ist 😅😅

Ein Cocktail in der Bar 20€. 

Da will sich nochmal jemand über einen Cocktail für 10€ außerhalb der Happy Hour beschweren 🤪

Ich bin wirklich eine super großzügige Mama und bin auch in unserer Ehe eher der Part „im Urlaub wird nicht jeder Cent umgedreht“. Aber im Disneyland wurde meine Schmerzgrenze erreicht.

 Also kleiner Sparfuchs-Tipp:

Nehmt euch ein paar Wasserflaschen von zuhause mit, auch wenn das Gepäck dank schwerer ist. Das Wasser aus der Leitung ist leider so dermaßen voller Chlor, sonst hätten wir echt easy aus dem Wasserhahn getrunken.

Außerdem Knabbersachen für die Kinder. Einfach was für zwischendurch. Tuc Kekse, Leibniz Kekse, Prinzenrolle, Reißwaffeln oder was auch immer eure Kinder gerne essen. Wenn man nämlich einfach ein bisschen Appetit bekommt, habt ihr was dabei und müsst keinen 4€ Donut oder Muffin kaufen. 

Bei den Preisen kippt man einfach aus den Latschen, aber wenn die Kinder Hunger bekommen, können die kleinen ja schon anstrengend werden. 

Ich bin trotzdem der Meinung, als Disney Fan muss man mal da gewesen sein, aber es ist eine once-in-a-lifetime Sache. 

Ich würde es erst ab dem Alter von Mille und Gabriel empfehlen. Gabriel ist 7 und Emilia fast 4. Also mit 2-jährigen braucht ihr da echt nicht hin, das ist einfach Quatsch. Man kann kaum in Fahrgeschäfte gehen und alles andere ist super teuer.

Lieber solange warten, bis die Kinder das alles echt verstehen, realisieren und sich auch noch lange daran erinnern.

Dann wird nämlich auch die Parade oder die Lichtershow unvergesslich 🙂 

Die Parade

Die Parade ist jeden Tag um 17 Uhr. Ab 16 Uhr haben wir uns schon ein schattiges Plätzchen direkt am Bordstein gesucht und man konnte beobachten wie es innerhalb kürzester Zeit immer voller wurde. Das muss man auf jeden Fall einplanen, sonst hat man keine gute Sicht. 

Die Parade ist echt richtig süß gemacht. Alle Disney Charaktere laufen ähnlich wie bei einem Karnevalszug entlang. Nur ohne Süßigkeiten, dafür aber mit Filmmusik. Von Peter Pan, über Findet Nemo und Frozen ist alles dabei. Elsa ist natürlich DAS Highlight. 

Die Lichtershow ist immer um 23 Uhr. Zumindest im Sommer, muss ja dunkel sein. 

Absolut ATEMBERAUBEND sag ich euch! Auch hier am besten sogar ab 21 Uhr schon einen Platz suchen, weil man sonst nichts sieht vor lauter Vätern, die ihre Kinder alle auf die Schulter nehmen. So ist das ganze gar nicht mehr so emotional.

Wenn man aber einen tollen Blick hat, sag ich euch, da fließen Tränen. Sooo schön!!! 

Es werden Disney Ausschnitte auf das Schloss projiziert und passend dazu läuft die Musik. Bei König der Löwen – Circle of life – ciao. Hab so geweint 🙈

Alles in allem war es aber ein super schönes Wochenende.

Ich hoffe der Beitrag ist eventuell hilfreich für den ein oder anderen.

Ein weiterer kleiner Spartipp: wenn ihr euch Mickey Mouse Ohren kaufen möchtet (was einfach irgendwie dazu gehört, jeder läuft damit rum) dann bestellt euch vorher welche bei Amazon. Im Disneyland kosten die klassischen schwarz-roten Ohren 15€ und die mit Pailletten 20€. 

Da haben wir schnell mal 60€ für Ohren ausgegeben, die im Internet halt 5€ kosten 🙈

Wenn ihr weitere Tipps oder auch fragen habt, könnt ihr das gerne kommentieren 😊

4 comments

  1. Cool! Danke für den Bericht! Wir wollen dieses Jahr mal hinfahren, aber das Disneyland Hotel ist einfach wahnsinnig teuer 😱 wir nehmen einen, von dem ein Shuttle zum Park fährt.
    Bin schon seeeeht gespannt 😍

  2. Liebe kim! Ich war schon oft mit meinen Kids in Disney Land und wir wohnen immer in der sequoia lodge, 20 min Fußweg und die Zimmer haben das Thema Bambi 😍

  3. Danke für deinen ehrlichen Bericht! Bin schon ganz gespannt, wann ich Disneyland selbst mal erleben werde 🙏
    Und das Foto mit Valentin und dir – zum Niederknien süß ♥️♥️♥️

  4. Wir waren nun auch schon zwei Mal. Beide Male im Cheyenne. Entweder mit Shuttle oder zu Fuß, was auch ok ist. So kommt man mal raus. Waren beim ersten Mal im Sommer. Nie wieder. Ganz Europa hat Ferien und dass heißt überall lange warten. 2 Stunden vor der Parade und Lichtershow nen Platz suchen.
    Krasser Unterschied zum letzten Mal. Waren im Mai dieses Jahr und würden wenn nur wieder so fahren. Bei manchen Fahrgeschäften hatten wir überhaupt keine Wartezeit. Wahnsinn… Und was die Preise betrifft muss ich Dir recht geben. Aber hatten gut vorgesorgt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen