Categories Family, Highlight

Elternzeit

Viele Fragen mich immer warum Markus denn jetzt so viel zuhause ist. Die Antwort ist: Elternzeit.

Da ich in keinem Arbeitsverhältnis mehr stehe, sondern selbstständig bin steht mir keine Elternzeit in dem Sinne zu. 

Da wir aber beide wenig Zeit hatten die erste Zeit von Gabriel und Emilia zu genießen, haben wir gesagt das holen wir bei Valentin jetzt nach! 

Die Zeit die wir mit den Kindern verbringen gibt uns keiner wieder!

Man wird tatsächlich manchmal noch komisch angeschaut, wenn der Mann Elternzeit macht, aber ich finde es so toll wie sich die Zeiten ändern und es nicht mehr heißt Papa geht arbeiten, Mama ist bei den Kindern zuhause. 

Nein: Mama & Papa sind zuhause 🙏🏻

Markus wollte erst nur 3 Monate nehmen, aber was sind schon 3 Monate. Er hatte Angst, dass ihm die Arbeit zu schnell fehlen könnte, da er sich nach 3 Wochen Urlaub meistens am Ende wieder richtig freut arbeiten zu gehen. 

Mit 3 Kindern hast du aber mehr als genug Arbeit 😅 Markus trainiert ja auch die U7 Fußballmannschaft, in der Gabriel spielt und hat da auch allerhand zu tun. Zwei Mal die Woche Training und samstags ein Spiel oder Turnier, die ja gut den ganzen Tag dauern. 

Deshalb haben wir das Jahr 2018 zu unserem Reisejahr gekührt und nutzen es voll und ganz aus zu reisen und Zeit mit der Familie zu verbringen. Es gibt einfach nichts schöneres als jeden Tag zusammen zu sein.

Markus und ich sind zum Glück absolut kein Ehepaar, das 24/7 aufeinander hängt. Wir haben trotzdem unseren Freiraum, treffen uns mit unseren Freunden, ich gehe auch mal allein shoppen und er schaut mit Freunden Fußball. Diesen Abstand brauchen wir aber auch und er tut uns als Eltern gut, um vollkommen gelassen zu sein und als Menschen, um aus dem normalen Alltag einfach ausbrechen zu können.

Wenn wir z.B. in den Urlaub fliegen sind wir alle wie ausgewechselt. Die Kinder sind so unglaublich entspannt und gut gelaunt und genießen den Tapetenwechsel total. 

Richtige Reise-Kinder, aber was gibt es schöneres? Mit drei Kindern ohne Stress, sondern ganz im Gegenteil völlig entspannt zu verreisen. 

Genau das machen wir dieses Jahr und genießen es generell einfach zusammen zu sein, Ausflüge zu machen wann immer wir wollen ohne darauf zu achten wie Markus arbeiten muss. Meistens hatten wir einfach das Glück, dass es an seinen freien Tagen einfach geregnet hat. Das war immer so verhext. 

Jetzt fahren wir in den Zoo, in den Rheinpark, ins Schwimmbad, an den See, auf verschiedene Spielplätze und was uns noch so alles spontan einfällt.

Und wenn es nur mit der Picknick Decke im Garten ist. Diese Zeit mit allen drei Kindern zuhause und Valentin mit Mama & Papa um sich herum, die kann uns keiner wieder geben und auch keiner nehmen. 

Nichts ist wichtiger als die Familie. Kein Job der Welt ist wichtiger als unsere Kinder. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen