Categories Self

Restaurant Empfehlungen in Köln

Hallo ihr Lieben,

da ich wirklich super oft gefragt werde, welche Restaurants ich denn empfehlen könnte, dachte ich mir da muss ein Blogpost her, um nicht immer wieder alles aufzählen zu müssen.

Hier werden sicherlich oft welche ergänzt, bzw wenn ihr denkt hier fehlt ein super gutes Restaurant, dann schreibt es mir gern, dann geh ich da mal essen und füge es hinzu, wenn ich genauso begeistert bin.

Alsooo, ich widme mich hier jetzt nur dem Mittag und Abendessen.
Frühstück / Brunch mache ich separat, das würde zu unübersichtlich werden.

Legen wir los:

Burger:

Die sind in Köln echt wahnsinnig oft vertreten. Ich hab gefühlt alle durch und meine Lieblings Burger Läden sind

Marx & Engels:

Ein richtiges Restaurant, kein Imbis, ein super schönes Ambiente, die Einrichtung ist eher rustikal, alles aus Holz, es stehen alte Bücher und noch ältere Lampen an den Seiten. Es ist eine sehr warme Atmosphäre. Das Essen schmeckt super lecker und es gibt außergewöhnliche Getränke wie zB Ingwer Cola. Finde ich immer toll, wenn ein Restaurant durch solche Kleinigkeiten den Kunden wieder anlockt.

Bullit:

Das ist eher ein lockerer Imbiss, man bezahlt vorne an der Theke, setzt sich hin und bekommt sein Essen. Ich mag es sehr gerne, vor allem die leckeren Süßkartoffel Pommes. Es wird nicht auf Tellern serviert, sondern in „Zeitungspapier“. Sieht natürlich nur so aus, aber die Optik macht schon was her.
Außerdem gibt es hier die leckersten Shakes. So richtig mit Donut oder Brownie oben drauf. Kalorienbombe hoch 1000, aber sooo lecker!

Beef Brothers:

Das kann man kein Restaurant mehr nennen. Im Sommer stehen die nächsten Gäste quasi schon an deinem Tisch Schlange, damit sie sitzen können. Atmosphäre gleich zero. Ich persönlich mag sowas gar nicht, ich werde lieber bedient und bleibe so lange sitzen wie ich möchte, aber dennoch schmeckt der Burger einfach super lecker. Also absolut empfehlenswert.

The Bird:

Ist quasi gegenüber von Beef Brothers und das ist wieder ein klassisches Restaurant, im Brauerei Stil. Könnte auch ne Kneipe sein, ist aber sehr gemütlich. Hier schmecken die Burger einfach nur Hammer. Außerdem hatte ich hier die bis jetzt leckersten Chili cheese Pommes!

Wenn ihr in Köln zu Besuch seid, geht lieber guten Gewissens in einen dieser Läden. Hans im Glück kann man sich nämlich gegen die echt sparen!
Die haben nicht annähernd so gute Burger.

 

Thailändisch:

Das aller aller beste thailändische Restaurant, ist das Coco’s Tradition Thai Kitchen. Ein super kleines Restaurant (war früher mal eine Döner Bude, deshalb echt klein) aber so schön modern eingerichtet. Alles in schwarz / weiß.
Die Besitzerin und Chefin ist zeitgleich auch die Köchin und der wohl Sympathischste Mensch den ich kenne.
Sie macht den leckersten selbstgemachten thailändischen Eistee und das Essen ist ein Traum.
Tolle große Portionen und einfach mit Liebe zubereitet.

Kein Alibi Thai essen, wie bei Kitty Chai. Das fand ich sonst immer so lecker dort, dann war ich EINMAL noch bei kitty Chai, weil Coco’s Mittagspause hatte, aber ich vor Hunger fast gestorben bin. Ich hab mich echt richtig geekelt. Wer also normalerweise Kitty Chai mag, MUSS Cocos Tradition Thai Kitchen ausprobieren.
Unglaublich lecker!!

 

Indisch:

Das Ginti hat die leckerste indische Küche. Mehr kann man da eigentlich nicht zu sagen.
Als ich dort war, war der Kellner leider ziemlich unfreundlich und obwohl ich es super wichtig finde, dass der Service stimmt, drücke ich ein Äuglein zu, weil es einfach sooo lecker war und der gute Kellner vielleicht einfach einen schlechten Tag hatte ?

Mexikanisch:

Das Burrito Rico ist so so lecker. Man bestellt dort sein Essen vorne an der Theke und setzt sich dann an einen Tisch. Alle Tischen sehen unterschiedlich aus, also sehr stylisch alternativ eingerichtet. Perfekte Instagram Location haha

 

Tapas:

Meister Gerhard hat die leckersten Tapas. Hier ist eher ein „Weinkeller-Ambiente“.
Jedes Mal unterschätze ich es, wie sättigend ein paar kleine Schälchen doch sind.

 

Türkisch:

Beide Restaurants sind nicht in der Innenstadt von Köln, sondern außerhalb.
Einmal auf der Keupstraße das Kilim und einmal in Porz das Nirvana.
Das Nirvana ist riesig und zusätzlich sehr zum frühstücken zu empfehlen. Im Kilim ist es einfach sehr lecker.

Russisch:

Das Odessa in Köln ist das einzige russische Restaurant, das ich kenne, aber es ist sooo so gut!
Der Inhaber des Restaurants ist unglaublich nett und man kann dort auch die Kellner jederzeit fragen, wenn man nicht genau weiß was etwas ist. (Wenn man kein Russe ist ?) also unglaublich zuvorkommend und freundlich und das Essen war einfach nur der Wahnsinn! Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass mir russisch / ukrainisches essen so schmeckt. Mein Lieblingsessen ist jetzt Borschtsch. Die Suppe ist so lecker! Oder pelmeni. Oder rote Beete Salat. Oder Blinys (Pfannkuchen). Einfach nur empfehlenswert.

 

Italienisch:

Da hab ich leider keine exklusiven Tipps, da gehe ich entweder zu Vapiano oder L’osteria. Generell geh ich nicht sooo gern italienisch essen. Spaghetti Carbonara oder Bolognese mach ich oft genug selbst und Pizza, naja das gibt es bei uns auch oft. Entweder vom Lieferservice oder aus der Tiefkühltruhe. Selbstverständlich nicht mit dem aus einem Restaurant zu vergleichen, aber dennoch ist es mir nicht außergewöhnlich genug. Wenn ich essen gehe, möchte ich etwas essen was ich zuhause nicht bekomme.

 

Sushi:

Das Okinii ist sehr lecker, modern eingerichtet und man bestellt über das iPad. Tagsüber kann man 6 Sachen pro Bestellung abschicken, abends kann man 8 Sachen wählen.

Dann gibt es da noch das Grand the Sushi Circle im belgischen Viertel.

 

Steak:

Im kleinen Steakhouse gibt es das leckerste Steak! Es ist nicht günstig, aber gutes, leckeres Fleisch hat seinen Preis.

 

Außergewöhnliches:

Wenn es etwas besonderes sein soll, einfach mal etwas anderes. 3 oder 5 Gänge, inklusive Aussicht über ganz Köln, dann ab ins Osman30.

Dort habe ich übrigens meinen Heiratsantrag bekommen!
Es ist etwas gehobener, aber man fühlt sich nicht unwohl.
Man wird unten in Empfang genommen und mit dem Aufzug nach oben gebracht.
Auch hier kann ich das Frühstücksbüffet sehr empfehlen!

Das wars erstmal. Wenn ich, wie gesagt, etwas neues entdecke, werde ich es ergänzen.

 

Ich hoffe ihr könnt damit was anfangen und solltet ihr eins der Restaurants ausprobieren, erzählt mir gern wie es euch gefallen hat 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*