Morgenroutine einer 6 köpfigen Familie

Posted on 4 min read 2549 views

Anzeige |

Zuerst einmal muss ich gestehen, dass wir nicht jeden Tag eine Routine haben, da gerade am Anfang mit Louisa noch nicht alles so reibungslos abläuft.

Meine Nächte sind besonders kurz, ich schlafe nur 3 Stunden am Stück und da ich leider ein Mensch bin, der nicht um 20 Uhr ins Bett gehen kann, schlafe ich halt auch meist erst gegen 23 bis 0 Uhr ein und dann verlangt Louisa ihr Fläschchen gegen 1 Uhr morgens, 4 Uhr morgens und dann wieder um 7 Uhr morgens.

Danach stehe ich dann in der Regel auch auf. An manchen Tagen muss ich mich nach der Flasche um 7 aber auch nochmal hinlegen, um den Schlafmangel aufzuholen.

Ansonsten wird erstmal Tee gekocht, Louisa gewickelt und angezogen und die großen Kinder geweckt.

Während der Schulzeit wird Gabriel als erster geweckt, da er schon um 7:20 Uhr los muss.

Emilia muss theoretisch erst um 09:30 im Kindergarten sein.

Da Markus und ich beide zuhause sind, lassen wir sie lieber was länger schlafen (Gabriel ist ein richtiger Frühaufsteher und Mille eine Langschläferin) und frühstücken mit ihr gemeinsam zuhause. Warum um 8 Uhr in den Kindergarten bringen, wenn sie erst um 9:30 spätestens da sein muss? 🙂

Dann beginnt nämlich der Morgenkreis und das ist ein Ritual für die Kinder im Kindergarten, um in den Tag zu starten, den sollte sie schon mitbekommen.

Deshalb sitzen in der Woche Valentin und Mille gemeinsam am Frühstückstisch und am Wochenende ist Gabriel auch mit dabei.

Jetzt in den Sommerferien frühstücken wir alle gemeinsam.

Danach gehts ab ins Badezimmer!

Uuuuund was muss da natürlich gemacht werden? Zähne putzen, Gesicht & Hände waschen und Mama schminkt sich!

Wir benutzen alle die Philips Sonicare Schallzahnbürste und lieben sie!

Die Kinder konnten sich ihr eigenes Design draufkleben, da sie mit Stickern kommen und sie somit besser zu unterscheiden sind und auch Markus und meine sehen super edel aus. Markus hat eine schwarze und meine ist weiß / roségold. Das macht echt was her im Bad.

Zudem ist es echt toll, dass die Zahnbürste eingestellt ist wie lange sie putzt. Das heißt wir warten alle nur darauf, dass sie automatisch ausgeht, dann wissen wir, dass wir lang genug geputzt haben. Das erspart den Blick auf die Uhr oder auch eine Sanduhr.

Das Gefühl nach dem Zähneputzen mit der Sonicare ist – kein Witz – soooo gut. Wenn man mit der Zunge über die Zähne geht fühlen sie sich so ultra sauber an. Ich weiß nicht, ob das gerade Sinn macht, was ich euch da erzähle, aber ich war immer Team Handzahnbürste, ich dachte ich brauche sowas nicht!

 

Die elektrische Zahnbürste ist anfangs auch echt Gewöhnungsbedürftig gewesen, da man sich nach 27 Jahren Handzahnbürste erstmal auf diese Vibration im Mund umstellen muss. Es ist anfangs ein komisches Gefühl die Zahnbürste mehr oder weniger allein putzen zu lassen und nicht mehr diese kreisenden Bewegungen selbst zu machen. Aber wenn man dann fertig geputzt hat, merkt man erst, dass man die Zähne noch nie nie nie allein so „sauber und rein“ bekommen hat. Das ist ernsthaft ein neues Lebensgefühl.

Die Kinder haben mit der elektrischen Zahnbürste auch einfach viel mehr Spaß am Zähne putzen. Es ist einfach nicht mehr nervig, sondern es macht Spaß. Ich muss nicht mehr so extrem beobachten, ob sie es auch richtig machen und drüber putzen schon gar nicht mehr. Mit der Handzahnbürste haben die Kinder nämlich genau 30 Sekunden geputzt und die anderen 2 Minuten die Zahnbürste alibimäßig im Mund hängen lassen 😅

Also wir sind absolute Fans der Sonicare Schallzahnbürste und wollen sie nicht mehr aus unserem Alltag wegdenken.

Zweiter wichtiger Helfer für Markus – Der Rasierer:

Ich glaube Markus war noch nie so begeistert von einem Gerät wie von diesem hier!Der Philips Rasierer S9000 Prestige.

Das Design ist ebenfalls wieder super elegant und hochwertig! Die Handhabung sehr sehr simpel und einfach und das Ergebnis nach der Rasur perfekt!

Ich kann nur sagen wie ich es empfinde wie Markus sich über den Rasierer freut UND was er mir sagt, da ich absolutes Männer-Rasierer Verbot habe 😂das ist sein Heiligtum geworden und wenn ich ihn ärgere, sage ich ihm, dass ich jetzt seinen Rasierer benutze. Da müsstet ihr mal sehen wie schnell er im Bad ist und diesen Rasierer in Sicherheit bringt 😅

Also eine absolute Empfehlung für alle Männer!

DieKlingen habenNano-Partikel fürextra starke und langlebig scharfe Kanten. Sie kürzen seine Barthaaredirekt an der Hautoberflächeund super sanft,sagt er. Fühlt sich danach fast so glatt an, wie einBabypopo 😉

Für längere7-Tage Bärte hat der Rasierer wohl einen Sensor eingebaut, der die Bartdichte misst und die Rasurleistung der Haardichte anpasst.Was es nicht alles gib ….

Das coolste finde ich aber, dass der S9000 Prestige Rasierermit einem stylisches Qi-Ladepadgeliefert wird.Man legt ihn ganz einfach auf das Glas-Padund er lädt auf.Also kein lästiges Kabel, das man immer anstecken muss. Uuuund: Ich kann darauf sogar meine Sonicare Zahnbürste oder auch mein iPhone drauf legenund laden. Einfach super praktisch!

Wenn wir alle im Badezimmer fertig sind, schwingen wir uns in unsere Klamotten und sind fertig für den Tag.

Danke an Philips für unsere Alltagshelfer am Morgen!

Die natürlich alle auch abends verwendet werden.

signature

Share

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.