Categories Jahresrückblick, Self

mein Jahresrückblick 2016

mein Jahresrückblick 2016

Ich habe das Gefühl, dass wirklich noch nie ein Jahr so schnell vorbei gegangen ist wie dieses. Am Ende des Jahres sagt das zwar gefühlt jeder, wie schnell das Jahr doch vorbei gezogen ist, aber dieses ist in meinen Augen einfach besonders rasch verflogen.

 

Meine Zwischenprüfung:

 

Ich habe das zweite Lehrjahr beendet und bin ins dritte Lehrjahr gekommen. Das war natürlich besonders viel Stress, dadurch ist die Zeit so gerast.

Im Februar habe ich meine Zwischenprüfung mit einer guten 2 geschrieben. ??
Dann waren die Monate nur so von lernen und arbeiten geprägt.

London mit meinen Girls:

Im März stand eine London Reise an, mit zwei so wunderbaren Menschen, die ich tatsächlich dank Instagram kennengelernt habe! Darüber bin ich so dankbar. Wir teilen die komplett selben Interessen, vor allem beim reisen. Ich kenne keinen, der so sehr Touri ist wie ich. Außer Anna & Luana. Selten funktionieren dreier Freundschaften so gut, aber unsere ist einfach unglaublich toll.

Dann kam auch schon mein 25. Geburtstag:

Im Mai bin ich schon 25 Jahre alt geworden. Aaaahhhh! Ein viertel Jahrhundert. Mein Leben neigt sich dem Ende zu. (Scherz ?)

Zum Geburtstag habe ich vom Weltbesten Ehemann eine Barcelona Reise geschenkt bekommen, die wir dann im Juni angetreten sind.
Es war so so schön diese Zweisamkeit zu genießen.

Gabriels erster Krankenhausaufenthalt: 

Nach meinem Geburtstag im Mai kam dann eine nicht ganz so schöne Zeit. Gabriel würde das erste Mal operiert. Seine Mandeln wurden verkleinert und die Polypen raus genommen. Das war eine richtig emotionale Zeit, obwohl es „nur“ eine Routine OP war. Alles dazu könnt ihr euch aber auch nochmal auf dem Blogpost zu Gabriels Krankenhaus Aufenthalt durchlesen.

Mein erstes mal auf der Fashion Week in Berlin:

Vorher durfte ich aber das erste mal bei der Fashion Week in Berlin dabei sein.

Wie aufregend. Laufsteg Shows sind wohl
das langweiligste was es gibt, aber kaum sitzt man live dabei ist es auf einmal richtig toll. Es hat so Spaß gemacht zuzusehen, tolle Menschen kennen zulernen und eine schöne Zeit in Berlin zu verbringen.

 

Spontan nach England:


Im Anschluss daran gabs einen ganz spontanen Urlaub nach England zu meiner Familie. Es ist immer wieder schön nach England zu kommen!
Dort leben meine 2 Halbgeschwister, meine Tante, meine Cousins und Cousinen und natürlich meine Freunde.


 

 

Die Schattenseiten von 2016

Dann war wieder nur lernen angesagt. Lernen lernen lernen. Arbeiten arbeiten arbeiten.

Leider war das Jahr 2016 auch durch etliche Krankheiten geprägt.
Hier eine Erkältung, da eine Angina, hier die Magen-Darm-Erkrankung und da wieder die Blasenentzündung.
Die Kinder haben sich wirklich abgewechselt mit den verschiedensten Sachen und im regelmäßigen Abstand haben entweder Mama oder Papa sich angesteckt. Also bitte liebes Jahr 2017, verschon uns mit Krankheiten. Bitte. Danke.

Mein erstes eigenes Produkt!!

Im Sommer dann habe ich 2 Menschen kennengelernt, die zu 100% an meine Idee geglaubt haben, einen Mami-Organizer zu entwickeln.
Ich habe also Menschen gefunden die in dieses Projekt investieren und wir haben in kürzester Zeit Fancy Paper gegründet und erschaffen. Es war ein unglaubliches Gefühl sein eigenes Produkt in den Händen zu halten!!!
Danke euch allen für diese unfassbare Unterstützung! Nur durch euch konnte das ganze umgesetzt werden!

Besucht auch gerne die Fancy Paper Seite! 🙂 

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!

Dann war auch schon der Oktober da, die Kürbiszeit, der wunderschöne Herbst und die langsam immer kälter werdende Jahreszeit. Hachja, ich liebe den Herbst.
Wir haben wie immer ganz oft den Gertrudenhof besucht, Kürbisse zu Halloween geschnitzt und Waldspaziergänge gemacht. Der Wald ist zu dieser Jahreszeit einfach so schön.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu…

Als dann die Weihnachtszeit angefangen hat, war ich noch gar nicht so weit. Es ist alles an mir vorbei gezogen.


In der Berufsschule wollten die Lehrer jede Woche eine neue Klausur schreiben. Schaff das mal wenn zuhause zwei Kinder auf dich warten, du zusätzlich noch arbeiten musst UND genügend Lernstoff neben der Schule hast. Es ist ein Graus. Ich hatte kaum Zeit für irgendwas, deshalb hat es dieses Jahr tatsächlich nur für einen Adventskranz gereicht.
Immerhin selbst gebastelt haha. Aber mehr Deko war nicht drin, wusste nicht wann ich die hätte kaufen sollen.

Heiligabend stand vor der Tür!

Und schwupps, da war schon heilig Abend und jetzt verfasse ich diesen Beitrag einen Tag vor Silvester.

Ich weiß einfach wirklich nicht wo dieses Jahr geblieben ist.

Ich freue mich aber sehr auf das kommende Jahr.
Auf Karneval im Februar.
Auf meine Abschlussprüfung im Mai.
Auf meine New York Reise im Juni.
Und auf viele weitere Reisen im restlichen Jahr.

2016 es war sehr hart, anstrengend und stressig mit dir. Aber auch sehr schön und vielseitig, trotz des eintönigen Lernens.

So meine Lieben, ich wünsche euch und euren Familien nun einen guten Übergang in das neue Jahr 2017.
Mögen wir alle gesund und munter im das neue Jahr starten.

Danke fürs lesen!

Alles liebe,

Kim. ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*