Categories Family

Das alljährliche Plätzchenbacken zur Weihnachtszeit

Halli hallo ihr lieben

Wie ihr vielleicht bei Snapchat (die.kimm) mitbekommen habt, habe ich letzte Woche Sonntag mit Larissa und den Kindern Plätzchen gebacken. Wir haben uns dieses Jahr für Kokos Makronen, Mürbeteig Plätzchen, Rumkugeln und Gebrannte Mandeln entschieden. Alle 4 Sachen sind super einfach, aber die Masse macht es, dass es dann doch den ganzen Tag gedauert hat ?

15310273_10154942401539170_1739005977_n

Wir haben mit den Mürbeteig angefangen, da der Teig ja 2 Stunden im Kühlschrank ruhen muss.

Rezept Mürbeteig:

300 g Mehl 1 Ei 150 g Zucker 200 g Butter oder Margarine

Zubereitung:

Mehl, Ei, Zucker und kleingewürfelte Mgarine in eine Schüssel füllen. Zuerst mit den Knethaken des Handrührers, anschließend mit den Händen auf der Arbeitsfläche zu einem Mürbeteig verarbeiten. In Alufolie eingewickelt zwei Stunden kalt stellen. 10-15 Minuten bei 150-180 Grad Umluft backen.

Wenn ihr das ganze erweitern möchtet und Spitzbuben machen möchtet, ist der Mürbeteig das Grundgerüst. Ihr braucht eine weitere Form mit einem Loch, sodass es als „Deckel“ oben drauf kommt. Der obere Teil mit dem Loch wird mit Puderzucker bestreut. Der Boden wird mit Gelee bestrichen. Deckel oben drauf und fertig sind die Spitzbuben.

pinterest
Das Bild habe ich von Pinterest, damit ihr seht was man mit dem Teig machen könnt 🙂

 

Dann haben wir uns an die Kokosmakronen gemacht. Ich liebe liebe liebe Kokosmakronen. Die gehen nicht nur super leicht, sondern schmecken auch einfach nur Mega lecker.

Rezept Kokosmakronen:

3 Eiweiß 1 Prise Salz 200 g Puderzucker 1 EL Kokoslikör 200 g Kokosraspeln angeriebene Schale einer halben Zitrone (ich nehme da immer die von Dr. Oetker) 1 Packung Oblaten

Zubereitung:

Das Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen. Puderzucker langsam zufügen und weiter schlafen (mindestens 5 Minuten!) Bis die Masse ganz fest ist. Kokoslikör, Kokosraspeln und Zitronenschale nach und nach unter den Eisschnee heben.

Hände waschen und mit den Händen kleine Häufchen machen und diese auf die Oblaten setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Umluft 30 Minuten backen.

kokosmacronen-weihnachtsplätzchen-diekim-mamiblogger

Danach haben wir uns an die Rumkugeln gemacht. Meine absoluten Lieblinge zu Weihnachten.

Rezept Rumkugeln:

120 g Butter 2 EL Kakao 4 EL Rum (ich nehme immer den kleinen Pott Rum, der steht meistens an den Kassen vorne) kein Rum Aroma, das schmeckt nicht! 250 g Blockschokolade 200 g geriebene Haselnüsse (Gemahlene Mandeln gehen auch) 200 g Puderzucker Schokostreusel

Zubereitung:

Butter schaumig rühren, Kakao zufügen und Rum dazu tun. Schokolade im Wasserbad schmelzen. Schokolade mit den geriebenen Nüssen zur Buttermasse hinzufügen. Zum Schluss Puderzucker dazu kneten, so viel wie die Masse aufnimmt. (Ca. 200 g) Wenn der Teig fest genug ist, Kügelchen rollen und in Streusel wälzen. Kugeln an der Luft trocknen lassen.

rumkugeln-diekim-mamiblogger-rezepte-weihnachtszeit

Das wars schon ?

Alle Rezepte sind von meiner Omi, also wirklich super super lecker!

Für die gebrannten Mandeln mache ich einen extra Post, da die Nachfrage bei Snapchat dort riesig war! ?

Letztes Jahr hatten wir noch Vanille Kipferl dabei, aber irgendwie hatten wir darauf keine Lust

Was backt ihr denn am liebsten? Habt ihr für dieses Jahr schon gebacken oder steht das noch an?

mille-die-kim-mamiblogger-cologne

plätzchen-backen-koeln-die-kim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*